Dienstag, 6. August 2019

Sternstunden

Die lange Museumsnacht im Kloster Walkenried 



Karten gibt es im Vorverkauf bei den Touristinformationen in Bad Sachsa und Göttingen sowie beim Besucherservice im Kloster Walkenried.

Nach Verfügbarkeit können auch an der Abendkasse im Kloster Walkenried noch Karten erworben werden.

Für alle Generationen – Gern mit eigenem Fernglas – In Kooperation mit
der Sternwarte St. Andreasberg

Es ist still im Kloster und dunkel, nur am Himmel nicht. Zu Tausenden leuchten die Sterne auch über Walkenried, das weit weg von Großstadtlichtern am südlichen Harzrand liegt. Im Herzen des gotischen Klosterbaus öffnet sich der von mittelalterlichem Gemäuer umschlossene Kreuzgarten nur hin zum Himmel und zeigt einen faszinierenden Anblick.

Und mit etwas Glück und wenig Wolken huschen auch am 17. August zahllose Sternschnuppen über den nächtlichen Klosterhimmel. Damit auch alle Sternengucker wissen, was über ihnen funkelt, moderieren die Mitarbeiter der St. Andreasberger Sternwarte den Blick nach oben. Teleskope und Liegestühle jedenfalls stehen bereit – ein Klosterabend rund um den Walkenrieder Sternenhimmel, historische und moderne Astronomie und mittelalterliche Mönche. Ob das Wetter mitmacht, das steht ja bekanntlich in den Sternen. Aber für jeden Fall hat das ZisterzienserMuseum mit einem spannenden Programm  vorgesorgt.

Freuen Sie sich auf eine Nacht zum Staunen, Entdecken und zum Träumen!

Dauer: ca. 5 h
Veranstalter: ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried
Kosten: 9,50 € Erwachsene (7,50 € ermäßigt)
Kategorie: Sonderveranstaltung
Samstag, 17. August 2019, 19:30–24:00 Uhr

http://www.kloster-walkenried.de

(Quelle Bild & Text: der Veranstalter)

Donnerstag, 16. Mai 2019

Friday Night Climbing

Kurzbeschreibung:    Klettern am Abend bei den Sommerhits 2019
Wann?                       Freitag, 17.05.2019
Uhrzeit:                     17:30 bis 22:30
Wo genau?                Ravensberg Basecamp, Schulweg 2-4 ,Bad Sachsa
Kategorie:                 Sport, Fitness, Gesundheit
Quelle : Ravensberg Basecamp GmbH

Langbeschreibung

Am 17. Mai klettern wir bei den Sommerhits 2019 ins Wochenende und verlängern unsere Öffnungszeiten bis 22:30 Uhr. Zu jeder vollen Stunde beginnen unsere Sicherheitseinweisungen.

Die letzte Einweisung beginnt um 21 Uhr. Tickets könnt ihr vorab unter www.ravensbergbasecamp.de/shop buchen.

Ravensberg Basecamp
Ansprechpartner: Sascha Kaddatz 
Schulweg 2-4
37441 Bad Sachsa
Telefon: 05523 3000-0
Fax: 05523 3000-21
EMail: support@ravensbergbasecamp.de
Web: www.ravensbergbasecamp.de
(Text und Bild: Veranstalter)

Maikonzerte

Ohne Grenzen heißt das Motto der diesjährigen Maikonzerte.

Das Kammermusikfestival auf der Höhe des Harzes / Braunlage – Clausthal-Zellerfeld – Ilsenburg – Sankt Andreasberg


Braunlager Maikonzerte, Trinitatiskirche Braunlage

Gergena Gergova



Vom Eröffnungskonzert bis zum “Encore”
www.braunlager-maikonzerte.de

und hier geht es zur

facebook-Seite der Maikonzerte.


Eintrittskarten erhalten Sie hier:
Tourist Info Braunlage
Elbingeröder Straße 17
38700 Braunlage

Tel. 05520/93070
Fax 05520/930720

tourist-info@braunlage.de


(Bild und Text: Veranstalter)

Mittwoch, 20. März 2019

Ostern im Kloster

Die Nacht der Offenen Pforte


(Foto: Günter Jentsch | Bildrechte: ZMKW)


Ostersonntag - 21. April 2019 - ab 19:30 Uhr - Eintritt frei

Ostern im Glanz hunderter Kerzen erleben – Mit Familie und Freunden den Kreuzgang durchwandeln – Gregorianischen Klängen lauschen – Bei Lesungen aufhorchen – Sich in alter Schreibtechnik üben – Mittelalterliche Musik im Dialog mit Modern genießen – Spannendes über Kloster und Mönche entdecken.

(Plakat: Veranstalter)

Donnerstag, 7. März 2019

Street Food Meile


(Bild und Text: Veranstalter)

Samstag, 9. Februar 2019

Iberger Tropfsteinhöhle

12. Harzer KulturWinter - Bad Grund: Laternenreise in die geheimnisvolle Unterwelt

Umhüllt von Dunkel, Stein, Feuchtigkeit, Tropfen. Empfunden als Stille. Zauberhaftes, nicht fürs menschliche Auge gedacht. Das Verborgene zieht uns an. So ist es auch mit der Iberger Tropfsteinhöhle. Je nach Witterung durch den Winterwald oder gleich unterirdisch geht es in die Welt aus versteinerten Meerestieren und mächtigen Bodentropfsteinen. Der flackernde Schein der Laternen lässt die Wände glitzern. Bei Kinderpunsch und Glühwein sind wärmende Geschichten zu hören.



Im Preis enthalten: Wald- und Höhlenführung im Laternenschein, Geschichten und heiße Getränke. Vorher ist ein Museumsbesuch möglich. Empfohlen für Klein und Groß ab 5 Jahren.

Anmeldung bis 1.2., 2.2. bzw. 8.2. erforderlich! - Teilnehmeranzahl begrenzt

Ort: HöhlenErlebnisZentrum Iberger Tropfsteinhöhle, An der Tropfsteinhöhle 1, 37539 Bad Grund
Termine: 2.2., 3.2. und 9.2. jeweils um 16.30 Uhr
Preis: Erwachsene 8 €, Kinder/Jugendliche bis 17 Jahre 6 €
Infos: HöhlenErlebnisZentrum, Tel. 05327 829391, info@hoehlen-erlebnis-zentrum.de,

www.hoehlen-erlebnis-zentrum.de

(Text und Bild: Veranstalter)

Montag, 4. Februar 2019

Wintersport

Wintersport zur Zeit optimal. Wir wünschen Ihnen viel Spaß im Harz
 Impressionen vom Wurmberg in Braunlage. 









65 cm Schnee

Wurmberg 65 cm / Tal 35 cm

Pisten 125 cm
6 Seilbahn/Lifte

von 6 geöffnet
13 Pisten

von 15 geöffnet
2 Rodelbahnen

Rodelbahn: offen

Rodelbereich Hexenritt: offen

Die Wurmbergseilbahn gondelt täglich in der Zeit von 8.45-16.10 Uhr auf den Berg, die letzte Talfahrt ist um 16.30 Uhr! Die Sesselbahn und Schlepplifte (alle nur für Ski / Snowboard) sind in der Zeit von 9-16 Uhr in Betrieb! Nachtlauf am Hexenlift (Schlepplift) / Bereich Parkplatz Hexenritt jeden Mittwoch, Freitag und Samstag in der Zeit von 18-21 Uhr!

(Text: Veranstalter, Bilder: Landhotel Kunzental)

Donnerstag, 24. Januar 2019

Ski Gebiet Braunlage, von Zorge 12 km



 

Kurzstatistik

Pisten:
1 von 2 Pisten geöffnet
Loipen:
17,65 km von 55,44 km gespurt
Rodelbahnen:
1 von 2 Bahnen präpariert
Winterwanderwege:
14,15 km von 14,15 km präpariert

Kontakt

Tourist-Information
Elbingeröder Straße 17
38700 Braunlage
vom 24.01.2019, 12:00 Uhr
Temperatur: -7°C
Schneehöhe max: 15 cm
Details 
(Text und Bild, Veranstalter)

Mittwoch, 23. Januar 2019

Schneeschuhwandern

Das besondere Erlebnis in den tief verschneiten Wäldern des Harzes!

Schneeschuhe sind seit jeher ein beliebtes Hilfsmittel, um sich in schneereichen Regionen bewegen zu können. Das Gewicht der Person wird über eine größere Fläche verteilt, sodass das Versinken im Schnee verhindert wird. Im Harz werden die Schneeschuhe genutzt, um auch die tief-verschneiten und dadurch besonders romantischen Waldgebiete zu erkunden.
Hahnenklee - Schneeschuhwandern wie auf Wolken
Besonderen Spaß für alle Altersstufen verspricht das Schneeschuhwandern auf dem 2 km langen Schneeschuhwanderweg. Um das Schneeschuhwandern einmal selbst auszuprobieren, hält der Skiverleih „Seasons“ (Rathausstraße 6), dafür Schneeschuhe für Erwachsene und Kinder zum Verleih bereit.Weitere Informationen zum Schneeschuhwanderweg erhalten Sie bei der

Schneeschuhwandern im Oberharz
Erwandern Sie mit einem erfahrenen Führer den verschneiten Oberharzer Winterwald und entdecken Sie die schöne, stille Winterlandschaft und Tierwelt. Die Touren starten ab Altenau oder Clausthal-Zellerfeld und benötigen ca. 2 bis 2½ Stunden (ca 3 km).
HARZ-Agentur GmbH
Altenauer Straße 55 (Outdoor Center)
38678 Clausthal-Zellerfeld Tel. 05323 982460
info‎@‎harzagentur.de www.harzagentur.de
(Text und Bilde Veranstalter)

Donnerstag, 10. Januar 2019

Wurmberg Braunlage von Zorge 12 km



Im Winter verfügt Braunlage mit dem Skigebiet am Wurmberg auf einer Höhe von 971 m üNN über das höchstgelegene und größte Skigebiet des Harzes.

Der Wurmberg ist das größte alpine Skizentrum im Harz und bietet sechs Liftanlagen und insgesamt 13 km bestens präparierte Abfahrten. Die längste der insgesamt 14 Pisten führt über 4,3 km Länge und 405 Höhenmeter talwärts nach Braunlage und ist damit die längste Skipiste Deutschlands nördlich der Alpen.

Das abwechslungsreiche Gelände am Wurmberg reicht vom Skischulgang über die leichte große Wurmbergabfahrt und den ideal zum Carven geeigneten Sonnenhang bis zur 60%steilen, megabreiten Hexenrittpiste. Experten vorbehalten bleibt die historische Skiroute Hexenritt, eine enge, naturbelassene Schneise, die als schwerste Abfahrt gilt. Gemütlich geht es hingegen auf den beiden leichten Waldabfahrten ins Tal nach Braunlage zu.

Snowboarder finden am Sonnenhang einen Freestyle-Pacours mit zahlreichen Features. Neben der Höhenlage und dem natürlichen Schneereichtum von Deutschlands nördlichstem Mittelgebirge sorgt auf den Pisten eine leistungsstarke Beschneiungsanlage mit rund 100 Schneilanzen für Schneesicherheit. Pisten aller Schwierigkeitsgrade werden dabei technisch beschneit. Die Vierersesselbahn am Hexenritt sorgt für kurze Wartezeiten.

Für die Ski-Langläufer stehen unterschiedlich lange, teilweise beleuchtete Loipen zur Verfügung. Verschiedene Rodelbahnen im Ort und am Wurmberg versprechen Rodelspaß für Klein und Groß.
Die Spaziergänger können die herrliche Winterlandschaft auf geräumten Wegen, beim Schneeschuhwandern oder auf einer romantischen Tour in der Pferdekutsche genießen.
Das Eisstadion bietet den Besuchern die Möglichkeit zum Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen.
Einen umfassenden Überblick über den gesamten Urlaubsort und seine Freizeitmöglichkeiten erhalten Sie auf unserer Ortsseite für Braunlage.

(Bild & Text: Veranstalter)