Montag, 16. März 2009

Nacht der offenen Pforte

Ostersonntag im Kloster Walkenried

12. April 2009, ab 19.30 Uhr

Die hohe Pforte direkt gegenüber dem Museumseingang öffnet sich: Die Gäste treten ein ins Mittelalter – und in den berühmten, vom Schein Hunderter Kerzen erleuchteten Kreuzgang von Walkenried.

Nicht nur der Kreuzgang, alle Räume stehen am 12. April den Besuchern im „Haus der Mönche“ zur Besichtigung frei, denn bereits zum dritten Mal wird das ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried an diesem Ostersonntagabend seine Pforte öffnen, ganz nach dem traditionellen Willkommensspruch der Zisterzienser: Das Tor steht offen – das Herz noch mehr.

Zu der stimmungsvollen und spirituellen Museumsnacht, die Auge, Ohr und Herz anspricht, werden auch dieses Jahr wieder über 1000 Gäste erwartet.
Der Eintritt ist frei.

Gregorianischer Gesang wird diese dritte „Nacht der Offenen Pforte“, die das Museum in bewährter Form gemeinsam mit der ev.-luth. Kirchengemeinde Walkenried veranstaltet, akustisch begleiten.

Im Kapitelsaal finden ganz nach zisterziensischer Tradition stündlich Lesungen aus den noch immer aktuellen Benediktsregeln statt.

Im Brüdersaal lädt das Skriptorium zum „Schreiben wie die Mönche“ ein.

Im Refektorium, dem ehemaligen Speisesaal der Mönche, wartet das Kloster-Café mit österlichen Speisen und Köstlichkeiten für Leib und Seele auf.


Kontakt und Informationen

ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried
Steinweg 4a 37445 Walkenried

Tel. 05525 / 959 90 64
www.kloster-walkenried.de