Montag, 28. Juli 2014

HarzerKlosterSonntag

HarzerKlosterSonntag – 31. August 2014

Wie filigrane Broschen – Führungen und Vorführungen zu Schmuck und Zier aus Stein im Walkenrieder Kreuzgang.

Hoch über den Köpfen der Besucher breitet sich im Kreuzgang der gotischen Klosteranlage Walkenried der rund 750 Jahre alte Bauschmuck mit seinen Konsolen und Schlusssteinen aus. Diese kaum beachtete Bilderwelt der mittelalterlichen Mönche mit ihren Tier- und Pflanzenmotiven und den Spuren der Zeit erleben die Besucher am HarzerKlosterSonntag erstmals überhaupt bei einem Rundweg, der über den eigens aufgebauten Gerüststeg führt und die Bauzier auf Augenhöhe erleben lässt.

Steinmetzmeister Dietrich aus Thüringen führt vor, wie der Schmuck dieses „Walkenrieder Schatzkästleins“ einst entstand. Alle Führungen nur am HarzerKlosterSonntag frei. Start um 10.00, 12.00 und 14.00 Uhr sowie nach Voranmeldung.

Noch bis zum 21. September sind die Sonderführungen über den Steg buchbar, auch außerhalb der Öffnungszeiten, und zwar beim Besucherservice des ZisterzienserMuseums unter Tel: 05525-9599064 oder unter info@kloster-walkenried.de. Weitere „Unbekannte Schatzkästlein“ am HarzerKlosterSonntag unter www.harzerklostersommer.de.




(Text & Bilder: Veranstalter)